Gesamtverein

TV Emsdetten

Handball Bundesliga

TVE Handball 2. Bundeliga

Förderverein

Förderverein Handballnachwuchs TV Emsdetten e.V.

Konzept 18

Konzept 18

Administration

Benutzername:

Kennwort:


B1-Jugend


04.04.2011

1.Finalspiel verloren

Chancen auf den Titel arg gesunken

Die Chancen der Handball-B-Jugend des TV Emsdetten auf den Titel des Bezirksmeisters - sie sind seit gestern deutlich gesunken. Denn der TVE verlor das erste Endspiel in eigener Euregiohalle gegen Bünde-Dünne mit 25:29 und fährt mit einer schweren Hypothek am Samstag zum Rückspiel nach Ostwestfalen. Natürlich kann man vier Tore im Handball in 50 Minuten wettmachen, doch die Gesamteindrücke der gestrigen Partie sprechen für Bünde.

Der Start war offen bis zum 4:3, dann zog der TVE auf 7:4 davon. Es war in erster Linie Malte Kreft, der klasse abschloss und den direkten Weg zum Tor suchte. Jonas Degener, noch vor einer Woche der "Motor" vieler TVE-Offensiv-Aktionen im Halbfinale gegen Herford, wirkte gestern einfach einen Tick zu motiviert. Selbst als Degener mit einem tollen Treffer zur 12:8-Führung für den TVE traf, war er nicht wie erhofft im Spiel. Fast logisch dann seine "Rote" Karte Mitte der zweiten Halbzeit - nach drei Zeitstrafen. Bünde-Dünne ließ sich nicht vorentscheidend abschütteln, der Gast kam bis zur Pause bis auf 12:14 heran. Im Rückraum klasse besetzt mit Joshua Holdmann, mit einem energischen Nico Marlander. Bünde-Dünne spielte flotter und ideenreicher im Angriff, zur Pause war trotz der knappen TVE-Führung gar nichts entschieden.

Und so kam es dann auch. Bünde glich durch Holdmann zum 14:14 aus, ging nach acht Minuten in der zweiten Halbzeit erstmals in Führung, zum 18:17. Und diese Führung gab der Gast auch nicht mehr ab. Bünde stellte eine Manndeckung gegen Malte Kreft, der Gast steigerte sich von Minute zu Minute in der Abwehr, wurde dort deutlich aggressiver als noch vor dem Wechsel. Und mehr und mehr stand nun auch Gäste-Keeper Peter Segad weiteren TVE-Treffern im Weg. Beim TVE wurde Malte Kreft "hoch" gedeckt, diese Maßnahme wirkte sich aus, Bünde war nach der Pause einfach die bessere Mannschaft. Weil in der Breite des Kaders stärker und ausgeglichener besetzt.

Rot für Degener

Bünde hielt das Tempo hoch, war in seinen Offensivaktionen variabler als der TVE und hielt zunächst die knappe Führung. Dann musste Jonas Degener mit "Rot" vom Acker, Kevin Romme verballerte eine dicke Chance. Malte Kreft und jetzt in erster Linie Lutz Heiny erzielten die letzten TVE-Treffer, doch der Gast hatte stets die flotte Antwort parat und zog unaufhaltsam davon. In den letzten Minuten versuchte es der TVE mit einer sehr offenen 4:2-Abwehr, um den Rückstand im Hinblick auf das Rückspiel am kommenden Samstag noch geringer gestalten zu können. Doch Bünde hielt seine Qualität und feierte nach 50 Minuten einen 29:25-Sieg.

Es ist nichts verloren, doch der TVE wird Samstag über sich hinaus wachsen müssen, um dieses Ding noch zu drehen. Doch der TVE-Kader um das Trainertrio Christoph Brinck, Winfried Kitzmann und Conny Kreft muss nach Bünde fahren und an die Chance glauben.

Von Ferdi Recker
Quelle: Emsdettener Volkszeitung/Lokalsport


« zurück

Nächste Termine

Zur Zeit keine aktuellen Termine vorhanden.

Mitglied werden?

TV Emsdetten 1898 e.V.
- Handballabteilung -

Kolpingstraße 2
48282 Emsdetten

Tel.: 0 25 72 / 877 366-0
Fax: 0 25 72 / 877 366-9

info@handball-emsdetten.de

Auszeichnungen

Auszeichnung Jugendarbeit 2010
Design by WERBE MIX Medienagentur