Gesamtverein

TV Emsdetten

Handball Bundesliga

TVE Handball 2. Bundeliga

Förderverein

Förderverein Handballnachwuchs TV Emsdetten e.V.

Konzept 18

Konzept 18

Administration

Benutzername:

Kennwort:


News

16.02.2012

Auf dem Sprung nach oben

Konstantin Revermann aus Hiltrup war beim Lehrgang der Jugend-Nationalmannschaft.

„War ganz okay, denke ich, aber die Konkurrenz war schon stark.“ Zu mehr wollte sich Konstantin Revermann nicht hinreißen lassen. Die fünftägige Sichtung für die Handball-Jugend-Nationalmannschaft in Kienbaum liegt hinter dem 15-jährigen Hiltruper. Die Ergebnisse von den Tagen in der Nähe Berlins werden den Teilnehmern demnächst zukommen, da ist keine Eile geboten. Denn es geht um die Nationalmannschaft, die im kommenden Jahr auf Reisen geschickt wird. In Kienbaum war es ein Vorspielen vor geballter Prominenz und Kompetenz. Lehrgangsleiter war Christian Schwarzer, als interessierte Beobachter fungierten Heiner Brand und Martin Heuberger. „Ein bisschen nervös war ich anfangs schon. Aber beim Spiel war das dann vergessen.“

Konstantin Revermann macht einen sehr abgeklärten Eindruck. Er hat genaue Vorstellungen von dem, was er machen möchte. Erste Priorität genießt die Schule, dann kommt der Handball, danach bleibt nicht mehr allzu viel.

Denn Revermann hat es sportlich von Eintracht Hiltrup nach Emsdetten verschlagen, zum TVE. Dort trainiert er dreimal wöchentlich und spielt sowohl in der B- als auch (zuweilen) in der A-Jugend. „Aber hier hat die B-Jugend erste Priorität.“

Das alles macht er offensichtlich so gut, dass die sportliche Leitung des Deutschen Handballbundes inzwischen auf ihn aufmerksam geworden ist. Aber heute schon von einer Karriere als Nationalspieler zu träumen, das verbietet sich für ihn. Ihm ist es wichtig, dass er in einer tollen Jugendmannschaft spielt, seinen Platz in der Westfalenauswahl sicher und eine Perspektive vor Augen hat: Die erste Garnitur des Zweit-Bundesligisten TV Emsdetten.

Daneben will er in zwei Jahren sein Abitur am Hiltruper Kant-Gymnasium ablegen und beruflich in die Fußstapfen seines Vaters treten, der eine Versicherungsagentur in Hiltrup betreibt. Apropos Vater.

Thomas Revermann war früher Fußballtorwart und ist heute ein guter Tennisspieler. Er stand im Kasten von Preußen Münster, RW Ahlen und Arminia Bielefeld. Und warum spielt der Junior dann Handball? „Mein Freund Jörn Kunze hat mich zum Handballtraining mitgenommen. Mir hat es da gut gefallen, so bin ich bei Eintracht Hiltrup angefangen.“ Zuerst als Kreisläufer und Linksaußen unter den Trainern Holger Kunze und Timo Sommerfeld. Das war in der E-Jugend. Als er dann bis auf 1,90 m in die Länge schoss, war ihm die Königsposition im linken Rückraum beschieden und eine Berufung in die C-Jugend-Westfalenauswahl. Als später ein Westfalen-Stützpunkttraining in Emsdetten stattfand und Revermann offensichtlich positiv auffiel, wurde er von TVE-Jugendkoordinator Stefan Hammelmann auf einen Vereinswechsel angesprochen. Mit seiner Zusage (nach fünf Jahren bei Eintracht Hiltrup) machte er sich zum Reisenden in Sachen Handball. „Aber das geht gut. Von Hiltrup nach Münster, dann umsteigen und ab nach Emsdetten.“

Von Michael Schulte
Quelle: Westfälische Nachrichten/Lokalsport Münster


« zurück

Nächste Termine

Zur Zeit keine aktuellen Termine vorhanden.

Mitglied werden?

TV Emsdetten 1898 e.V.
- Handballabteilung -

Kolpingstraße 2
48282 Emsdetten

Tel.: 0 25 72 / 877 366-0
Fax: 0 25 72 / 877 366-9

info@handball-emsdetten.de

Auszeichnungen

Auszeichnung Jugendarbeit 2010
Design by WERBE MIX Medienagentur